Monatsübung "Sono tutti fratelli..."

Montag ist Kinotag, für einmal auch bei den Samaritern. Doch schön der Reihe nach: Jedes Jahr zeichnen die Samariter-Kantonalverbände Vereinsmitglieder, die sich während 25 Jahren für den Samaritergedanken eingesetz haben, mit der Henry-Dunant-Medaille aus.

Aber wer war eigentlich dieser Henry Dunant genau?

Die Kurs- und technischen Leiterinnen entführten die Samariter mit einer DVD über Henry Dunant in die Zeit des Rotkreuz-Gründers und liessen sie die Schlacht bei Solferino und die Gründungsgeschichte der internationalen Menschenrechts- und Hilfsorganisation, deren Zeichen das rote Kreuz auf weissem Grund ist, hautnah miterleben.


Anschliessend war es die Aufgabe der Samariter, ebenfalls ganz im Stil des im 19. Jahrhundert spielenden Films, in Gruppen und mit nur dem nötigsten an Material "Verletzungen" zu versorgen. Dabei waren gute Ideen und Kreativität ebenso gefragt, wie Geschick im Umgang mit Verbänden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0