Monatsübung „Bestens auf die kommenden Postendienste vorbereitet“

Jedes Jahr nehmen die Kurs- und technischen Leiterinnen Übungs-Wünsche der Samariter entgegen und bauen sie ins Jahresprogramm ein. Gleich für 4 Posten reichte die Wunschliste dieses Jahr: Nebst "k.o.-Tropfen" und Sauerstoffgabe sollten auch das Postenmaterial sowie das Samariterauto thematisiert werden. Die Kurs- und technischen Leiterinnen konnten diesen Wünschen gerecht werden und für jede Samariterin und jeden Samariter etwas bieten:

Am ersten Posten wurden einige Fakten zu "k.o.-Tropfen" erklärt. Die Samariter wurden instruiert, wie sie im Falle eines Falles handeln können und worauf bei der Beurteilung der Vitalfunktionen Wert zu legen ist. Natürlich konnte dies auch gleich praktisch geübt werden, in Form von Puls-, Blutdruck- und Blutzucker-Messung.


Die Sauerstoffgabe ist bei den Samaritern immer wieder ein Thema. Auf jedem Posten ist deswegen auch die Sauerstoffflasche mit dabei. Wie diese nun genau in Betrieb genommen wird und was es für verschiedene Anwendungsformen dafür gibt, wurde an einem zweiten Posten erläutert. ð Link zum Thema Sauerstoffgabe


Für den dritten Posten versammelte man sich im Materialraum, wo das Postenmaterial gelagert wird. Unsere Fachkundige Materialverwalterin ging mit den Mitgliedern die wichtigsten Materialien durch, die auf keinem Samariterposten fehlen dürfen.

Am letzten Posten befassten sich die Samariter mit dem Fahrzeug des Vereins. Nebst wichtigen Fakten zum Fahrzeug selbst wurde natürlich auch das Material, das sich darin befindet besichtigt und die Handhabung der Rollbahre geübt.


Spätestens nach dieser gelungenen Übung ist das Samariterjahr wohl endgültig lanciert, stehen nun doch auch wieder viele Postendienste an! Dank der Auffrischung des Wissens an dieser Übung sind die Samariterinnen und Samariter auf diese Herausforderung nun bestens vorbereitet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0