129. Generalversammlung

Freitag 26. Februar 2016 im Restaurant Linde im Mühlethal: Ein Glöcklein klingelt und bittet um Aufmerksamkeit. Vorne am Rednerpult steht unser Präsident Marc Prell und begrüsst die rund 35 anwesenden Aktiv- und Ehrenmitglieder sowie Gäste der umliegenden Vereinen und der Stützpunktfeuerwehr Zofingen. 

Nach einer kurzen Einleitung starten wir mit dem kulinarischen Teil in den Abend.

Die Tische sind wunderschön und einladend gedeckt und aus der Küche duftet es köstlich. Während ein grüner Salat, sowie Poulet-Cordonbleu mit Gemüse und Pommes-Frites serviert wird ist die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Es wird viel erzählt, gelacht und die Freundschaften gepflegt.

 

Rückblick auf ein spannendes Vereinsjahr

Nach dem Essen ertönt wieder die Glocke und alle Anwesenden richten ihre Aufmerksamkeit unserem Präsidenten zu. Marc Prell beginnt mit einem spannenden Jahresbericht über unser vergangenes Vereinsjahr, den er mit einer Präsentation von vielen Erinnerungsfotos untermalt. So haben wir auf diverse Erlebnisse zurück geblickt: Im März waren einige Mitglieder in den Altersheimen unterwegs um am „Tag der Kranken“ mit einem Schoggiherz ein Lächeln ins Gesicht der Betagten Menschen zu zaubern. Im Sommer haben wir 6‘000 Couverts für die Samaritersammlung eingepackt und anschliessend in ganz Zofingen verteilt. Auch am Neuzuzügeranlass und am Weihnachtsmarkt waren wir vertreten. Unsere Homepage hat ein frisches Erscheinungsbild erhalten und unser Sanitätsmaterial ist jetzt wieder in der SanHist im Luftschutzkeller vom Altersheim Rosenberg gelagert. Auch dieses Jahr haben wir eine tolle Vereinsreise unternommen. Bei prächtigem Wetter genossen wir einen gemütlichen Brunch auf dem Hallwylersee. Im Dezember dann, trafen wir uns zum alljährlichen Chlaushock um das Jahr in gemütlichem Ambiente und mit einem Lottospiel ausklingen zu lassen.

 

Samaritersache = Herzenssache

Anschliessend berichtet Markus Steiner, Organisator Sanitätsdienst, über unsere geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Wir waren fleissig bei Konzerten dabei, wie dem New Orleans meets Zofingen, Stress, Moonlight Classics und natürlich dem sechstägigen Heitere Openair bei dem wir rund 860 Hilfeleistungen stellten. Des Weiteren waren wir bei diversen Sportveranstaltungen präsent. Sei dies am Stadtlauf, de schnällscht Zofiger, Sportanlässe der Schulen und natürlich dem Powerman wo sich die ganze Duathlon-Welt in Zofingen trifft. Natürlich haben wir auch am Bio Marché, Pfingstmeeting, Kinderfest, Oktoberfest und der Regiomesse für das gesundheitliche Wohl der Gäste gesorgt. Speziell war der Rekordversuch im Dauermoderieren von Larry Lüscher von Radio Inside, wo wir Tag und Nacht regelmässig seinen Gesundheitszustand überwachten.

Zusammengefasst haben wir an 33 Anlässen insgesamt 1‘680 Samariterstunden geleistet.

 

Regelmässiges üben und Beisammensein

Während des ganzen Vereinsjahres hatten wir bei den Monatsübungen unser Spendenkässeli für Kathmandu aufgestellt und so manch ein Fünfliber der Mitglieder fand den Weg ins Sparschwein. Evelyne Clavadetscher, unsere Technische Leiterin war kürzlich wieder für zwei Monate in Kathmandu um bei einer „Gassechuchi“ mitzuhelfen. So erzählte sie uns zuerst von ihren Erlebnissen und Eindrücken bevor sie den Fokus auf Ihren Bericht legte. Die Monatsübungen, Bevölkerungskurse und Firmenkurse waren wieder sehr erfolgreich. 

Das neue Jahresprogramm lässt die Vorfreude auf 2016 steigen, warten doch interessante Übungen wie „Vom Scheitel bis zur Sohle“, „Wie die Luft zum Atmen“, „Unsere sechs Sinne“, die Regioübung, Heitere Openairvorbereitung usw. auf uns. Natürlich bieten wir auch in diesem Jahr wieder diverse Bevölkerungskurse an. Das Jahresprogramm und die Kursdaten finden Sie auf unserer Homepage www.samariter-zofingen.ch

Auch Margrit Thalmann, unsere Kassierin richtete das Wort an die Anwesenden. Sie erläuterte uns die Rechnung 2015 und stellte das Budget 2016 vor. Erfreulicherweise konnten wir das vergangene Vereinsjahr wieder erfolgreich abschliessen.

 

Goodbye and Welcome

Sabrina Heller und Gordula Stauffer verlassen leider unseren Verein. Wir danken euch herzlich für euren Einsatz und wünschen euch für die Zukunft alles Gute.

Erfreulicherweise durften wir aber auch zwei neue Mitglieder in unserem Verein aufnehmen. Mit einem Applaus und einem Willkommensgeschenk hiessen wir Daniela Cannone und Björn Nussbaum herzlich Willkommen. Schön seid ihr dabei, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen euch viel Freude am Samariterwesen.

 

 

Einmal Samariter, ein Leben lang Samariter

Wer bei uns dabei ist, ist dies mit dem ganzen Herzen, mit Leidenschaft und Stolz. So durften wir Trudi Vonäsch zu 45 Jahren und Margrit Thalmann zu  25 Jahren Mitgliedschaft im Samariterverein Zofingen gratulieren. Merci für euren unermüdlichen Einsatz! 

Vielen Dank auch an Käthy Muff (21 Jahre im Vorstand) und Dave Ryffel (6 Jahre im Vorstand) für das engagierte Mitwirken und wir bedauern euren Rücktritt aus dem Vorstand sehr.

 

Bei einem feinen Dessert sassen wir noch zusammen und liessen den Abend gemütlich ausklingen. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Samariterinnen und Samariter für das Engagement im vergangenen Jahr bedankt sich Marc Prell für die Aufmerksamkeit und wünscht eine gute Heimreise.

 

 

Sandra Berger, Aktuariat

Bilder der GV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0